womologo

.

Skandinavien 2015 Schweden2 - Vänersee bis Malmö

Autor: Toni 26.04.2016
34_P7160066.jpg

Schweden2 - Vänersee - Malmö

34_P7150001.jpg
Am 15. Juli kommen wir von Oslo wieder in Schweden an.
Am Morgen fahren wir auf der 172  bis Arvika. Von hier geht es weiter durch schöne Berglandschaft, entlang einem schmalen langen See nach Sunne. Ein paar Kilometer vor dem Ort ist der Rottneros Park. Er wurde in den 1920er Jahren von einem reichen Stahlmagnaten um sein Herrenhaus errichtet. Ein schöner Park mit vielen Skulpturen und Wegen.
danach fahren wir weiter auf der E45 bis Torsby. Dann weiter auf der 239 in die Berge. Es geht durch tolle Landschaft mit vielen kleinen Seen. Wir wollen nach Munkfors. An einem der Seen bleiben wir über Nacht. An einem Baum hängt ein Zettel - Moose Park!
Am nächsten Morgen werden wir Ihn besuchen. Nach 10km ein Hinweisschild. Noch 5km auf einer schmalen Strasse und wir sind bein Park.
Durch morastige Wiesen stapfen wir zu den Gehegen im Wald. Eine Elchkuh mit zwei Jungen erwartet uns schon. Dann geht es weiter zum nächsten Gehege. Wieder Elchkuh mit Jungtier.
doch dann kommt aus dem Wald ein kapitaler Elch mit seinem grossen Schaufelgeweih.
die Tiere werden mit Äpfeln und Bananen von uns gefüttert. Ja - das war es dann!
Zurück zum Auto. Wieder zurück zur Hauptstrasse und eiter Richtung Karlstad. Auf halber Strecke liegt Munkfors. Es war das erste Eisenwerk in Schweden. Nun ist es ein Museum. Nach der Besichtigung fahren wir weiter nach Karlstad. Nahe des Zentrums gibt es einen Parkplatz für uns. Ein rundgang durch das Zentrum. viel gibt es nicht zu sehen. Also zurück und Füsse auf die Bank.
Am nächsten Tag fahren wir weiter am Ostufer des Vänersees entlang nach Süden. Durch Christinehamn geht es nach Mariestad. Vor der Stadt zweigen wir ab auf die 200 nach Älgaros.
Hier steht eine kleine Holzkirche mit schönen Malereien. Es geht weiter nach Undenas. Auf halber Strecke machen wir noch bei einer Stabkirche halt. Danach erreichen wir den Tiveden Nationalpark. Mit 2 km2 ist er ein sehr kleiner Park aber sehr schön. Es führen Wanderwege durch Urwald mit riesigen Steinblöcken, mit Moos und Farnen bewachsen zum Undensee. E ist eine erholsame Gegend. Leider darf man im Park nicht übernachten. so fahren wir weiter Richtung Ackersund. Im Wald finden wir einen schönen Platz zum Übernachten.
Am Morgen geht es weiter bis Ackersund, dann auf der 50 weiter nach Süden entlang dem Vänersee. Vor Motala zweigen wir links ab nach Linköpinghäusern. Am Stadtrand wurden 90 alte Häuser aus der Innenstadt als Museum wieder aufgebaut. In den  Häusern sind viele kleine Geschäfte uns Restaurants. Der Rest ist Museum. Die Leute sind alle gekleidet wie Ende des 19. Jh. Absolut sehenswert. 
Wir fahren weiter zum Vätternsee nach Vadstena. es ist eine nette kleine Stadt mit einem grossen Wasa Schloß, und einem alter Kloster der hl. Brigitta. Das Schloss ist aussen wuchtig, aber innen ziemlich leer! Die Klosterkirche ist wunderschön. 
Am Parkplatz hinter dem Schloss haben wir gut geschlafen. Wir fahren weiter durch Bauernland mit vielen schönen roten Häusern nach Süden. Nach Borghamn zweigen wir auf eine schmale Strasse auf den Omberg ab. Sie führt durch Wald auf den 200m hohen Berg! Es gibt viele Wanderwege mit schönem Blick auf den See. 
Von hier geht es weiter bis Jonköping. Hier wurden die Streichhölzer erfunden. das Museum reizt uns aber nicht, so bleibt es bei einer Stadtrundfahrt.
Danach fahren wir an der Westseite des Sees wieder nach Norden bis Habo. Hier steht Habokyrka. Eine wunderschöne Holzkirche mit toller holzgeschnitzter Kanzel und barocker Bemalung von Wänden und Decke! Weiter geht es nach Hjo, ein kleiner Ort am See mit schönen Holzhäusern. 40 km weiter nördlich liegt Karlsborg. es ist die grösste Festung Schwedens. Wir machen einen Rundgang. Das Museum lassen wir, Waffen haben wir schon genug gesehen.
Einige kilometer weiter kommen wir nach Forsvik. Hier steht Forsvikbruk - das älteste säge werk und Metallgußwerk in Schweden. Es war bis 1970 in Betrieb. nun ist es schön restauriert als Museum zu besichtigen. Schön und interesant! Ein Stück weiter am See wird übernachtet.
Am nächsten Morgen ght es weiter nach Westen. Über kleine Landstrassen fahren wir nach Skövde. 30km weiter ist Varnheim. Hier steht eine Klosterkirche aus dem 11Jh. Vom Kloster selbst gibt es nur noch Grundmauern. 
10km weiter sind wir in Skara. Ein netter kleiner Ort mit einer romanischen Domkirche und schönen alten Häusern. Von hier fahren wir über Lidköping weiter zum Schloss Läckö am Vänersee.
Es liegt wunderbar auf einer kleinen Landzunge am See. Es ist ein typisches Wasa Schloss mit den vier Ecktürmen. Innen gibt es viele schöne Räume mit bemalten Wänden und Decken.
Am grossen Parkplatz darf man auch übernachten.
Nächsten Tag fahren wir zurück nach Lidköping. In Röstrand ist eine grosse Porzelanfabrik. Es gibt ein kleines Museum und große Shops! Auch die Stadt selbst ist nett zu sehen. Wir fhren weiter nach Trollhättan. wollten auf den Hunneberg fahren. Leider liegt der total im Nebel, so macht es keinen Sinn. Also fahren wir weiter auf der 45 Richtung Göteburg.
In Kunggläv zweigen wir ab nach Marstrand. Ein kleiner Ort auf einer Schäreninsel. Die Strasse dort hin ist ein Erlebnis. Es geht über einige mit Brücken verbundene Inslen nach Marstrand. dort gibt es einen schönen Stellplatz am Wasser. wir bleiben hier.
Bis Göteburg sind es über die E6 noch 50 km. In der Stadt am Pusterviksplatsen kann auch mit Wohnmobil super stehen. In 15min ist man im Zentrum. Vorbei am Rathaus geht es zum Hafen. Hier steht das moderne Opernhaus. Ganz in der Nähe ist Nordstan, das größte Einkaufszentrum in Schweden. Von hier über eine breite Strasse, vorbei an Parkanlagen und Palmenhaus kommt man zum Art Museum. Über den Bahnhof durch die Innenstadt kommen wir wieder zum Womo zurück. Nach 9 Std Marsch haben die Füsse Pause verdient!
Am nächsten Vormittag müssen wir fahren oder wieder zahlen! So machen wir uns auf den Weg über die E6 nach Malmö. 280 km und wir stehen am Parkplatz des Stadtstrandes. 

Wir machen es uns hier gemütlich. Am Abend gibt es noch Tanz mit Livemusik am Strand, super!

Am nächsten Morgen werden wir Schweden verlassen, über die Brücke fahren wir vorbei an Kopenhagen Richtung Deutschland. Über Hamburg nehmen wir den schnellsten Weg nach Österreich. Eine erlebnisreiche Zeit geht zu Ende!

Seit 25. April waren wir nun unterwegs durch Skandinavien. Der Weg hat uns durch Dänemark, Schweden, Finnland nach Russland geführt. Von Kirkenes sind wir dann durch Norwegen wieder über Schweden und Dänemark nach Deutschland gekommen.

Es war eine tolle Zeit mit vielen schönen Landschaften und Städten mit liebenswerten Menschen!!

Dieser Artikel wurde bereits 888 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
61894 Besucher